Möchten Sie Ihre Anzeigen, Ihren Termin, Ihre Webseite oder Veranstaltung auch veröffentlichen? Dann wenden Sie sich an Roswitha Panknin unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Tel.Nr.: 07666/5841.

Redaktionsschluss für den Folgemonat:

Baden Vokal (Bav):   5. eines Monats - Texte, Termine
Chorverband Breisgau (CVB): 25. eines Monats - Termine, Anzeigen, Einladungen

 

Verehrte Mitglieder des Chorverbandes Breisgau, sehr geehrte Chorleiterinnen und Chorleiter.

Ein sehr buntes Jahr mit ereignisreichen Aktivitäten geht in die Endphase. Ich hoffe, dass die Erwartungen der Mitglieder in den einzelnen Vereinen erfüllt wurden. Trotz turbulenter Zeiten in der Weltpolitik und den vielen Krisenherden, die in der Welt bestehen, blicken wir doch zufrieden zurück.

Die Vereine haben mit ihrem Chorgesang bei glanzvollen Konzerten und Auftritten vielen Menschen eine große Freude bereiten können.  Darum nutze ich gerne die Gelegenheit am Ende des Jahres, um allen für die Aktivitäten ganz herzlich Dank zu sagen. Die Chöre stellten die Bandbreite der Chormusik dar und ließen so den Gesang wieder zu einem gemeinsamen Erlebnis in den Gemeinden und Städten werden. Was wäre unsere Kultur ohne das Vereinsleben? Es wäre ein Leben ohne Farbe.

Bei den verschiedensten Gelegenheiten und Anlässen stellte ich fest, dass das Kulturgut Musik überall gerne gehört und gefördert wird. Das zeigte sich auch am Interesse der politisch Verantwortlichen bei ihren Besuchen von Chorkonzerten, bei diversen Jubiläumsfeierlichkeiten der Vereine sowie Ehrungsfeiern in den Gruppen. Sie unterstützen gerne ihre musikalische Arbeit. Die Grußworte brachten immer wieder anerkennend zum Ausdruck, dass das Chorwesen einen hohen Stellenwert im kulturellen Leben erfährt.

In Zukunft werden mehr Aufgaben in der Integrationseinbindung von anderen Kulturgruppen auf uns zukommen. Dem dürfen wir uns nicht verschließen. Das ist eine große Herausforderung mit Potential zur Erhaltung unserer Kultur. Hier warten enorme Anstrengungen auf uns sowie ein Umdenken in den Vereinen, um mehr Kooperation und Integration zu bewirken. Nur so kann sich der Chorgesang in unserer Gesellschaft weiter offensiv präsentieren. In der Gestaltung von Konzerten mit anderen Vereinen und modernen Ideen in den Gruppen eröffnet sich ein neues Erlebnis der globalen Chorbewegung.

Für mich und dem gesamten Präsidium sind Erneuerungen und Anpassungen für unser Handeln eine verantwortungsvolle Aufgabe, der wir uns zukünftig intensiv stellen und unsere Vereine darin  stärken müssen.  Nur so sind wir für die Zukunftsentwicklung des Chorgesangs und Erhaltung des Vereinslebens in unserer Gesellschaft gerüstet. Dafür lohnt es, sich  einzusetzen.

Um junge Menschen zum Chorgesang zu motivieren, sind Ideen für die Zukunft gefragt. Zum Beispiel die Gründung einer Kooperation Schule & Verein. Hier ermöglicht das gemeinsame Miteinander bei Konzerten und sonstigen Aktivitäten ein Annähern zwischen den Generationen. Eine neue Kooperation ist in Hochdorf gegründet worden. Schule und Vereine sind eine Gemeinschaft eingegangen und haben sich gegenseitig bei ihren Aufführungen eingebracht.

Mitglieder des Präsidiums und ich nahmen teil an vielen vereinsinternen Festveranstaltungen, Jubiläen oder Dirigentenehrungen. Die Ausrichtung bei Chortreffen in den Gruppen wurde von uns bewertet, um die finanzielle Unterstützung aus der gemeinschaftlichen Kasse gerecht zu verteilen.

Einige Chöre des CVB stellten sich den Anforderungen beim 10. Deutschen Chorwettbewerb im Mai in Freiburg und errangen beachtliche Wertungen. An dieser Stelle möchten wir allen Teilnehmern ein ganz herzliches Dankeschön für ihren Mut und ihren Einsatz aussprechen.

Am Ende meines Jahresgrußes bedanke ich mich herzlich im Namen aller Präsidiumsmitglieder bei Ihnen - den aktiven Choristen, allen Vereinsverantwortlichen und Chorleiter-/innen für ihr besonderes Engagement.  Ich freue mich, wenn die Chöre und Vereine auch im Neuen Jahr wieder eine ideenreiche Vielfalt bei ihren kulturellen Angeboten präsentieren. Wie in den vergangenen Jahren gilt meine Devise: „Der Chorgesang bereichert unser gemeinsames Leben. Ohne Musik fehlt uns ein ganz wichtiges Lebenselixier.“

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen ein erfolgreiches Jahr 2019 und grüße Sie herzlichst

Ihr

Hans-Peter Hartung

Präsident Chorverband Breisgau